Die Bandbreite der Themen reicht von Parteistrukturen und -programmen, aktuellen Fragen der Landespolitik, über die Wirtschafts- und Kommunalpolitik, die Aufgaben von Arbeitnehmervertretern bis hin zu Medientraining und Fundraising. Grundkenntnisse über die kommunalen Körperschaften, wirtschaftswissenschaftliche Themen sowie die praktische Anwendung der Rhetorik bei eigenen Reden werden in zweitägigen Workshops erarbeitet.

Die Bandbreite der Themen reicht von Parteistrukturen und -programmen, aktuellen Fragen der Landespolitik, über die Wirtschafts- und Kommunalpolitik, die Aufgaben von Arbeitnehmervertretern bis hin zu Medientraining und Fundraising. Grundkenntnisse über die kommunalen Körperschaften, wirtschaftswissenschaftliche Themen sowie die praktische Anwendung der Rhetorik bei eigenen Reden werden in zweitägigen Workshops erarbeitet.

Das Konzept

Alle Referenten sind die Spitzenrepräsentanten ihrer jeweiligen Fachbereiche. Die Vorsitzenden der Parteien und Fraktionen geben Einblick in die von ihnen geführten Institutionen. Die Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft stellen unter anderem die Bedeutung der freien Markwirtschaft für un-sere Volkswirtschaft dar. Im Kontakt mit den Journalisten lernen die Seminarteilnehmer die privaten und die öffentlich-rechtlichen Medien des Landes kennen.

Dieses Programm setzen wir nun seit über 10 Jahren erfolgreich um.
Mehr zu unserem zehnjährigen Jubiläum erfahren Sie hier -> Festschrift

Die Inhalte

Unser Seminarprogramm vermittelt auf drei Ebenen Basiskenntnisse und Grundfertigkeiten,
die für das Verständnis der Funktionsweisen von Politik und eine eigene aktive politische Betätigung unerlässlich sind. Die Inhalte werden stetig aktualisiert und den Veränderungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angepasst.

I. Externe Unterstützung / Parteiwissen
1. Grundkenntnisse von Parteien, Strukturen, Mechanismen
2. Analyse bzw. Schaffung einer Basis (z. B. Wahlkreis / Vereinigung / Partei etc.)
3. Aufbau bzw. Integration von/in Netzwerke oder Kreis von Förderern
4. Unterstützerpersönlichkeit / Mentor

II. Intellektuelle und kognitive Fähigkeiten
1. Politisches Know-how, Methodenkompetenz
2. Fachkompetenz (allgemein / speziell))
3. Schulung Redegewandtheit, Auftreten, Präsentationstechniken
4. Medienkompetenz

III. Soziale Kompetenzen
1. Umgang mit Menschen
2. Sicheres Auftreten, Überzeugungsfähigkeit u. a.
3. Teamfähigkeit, Networking

Auswahl Programmpunkte

Neben aktuellen (tages-)politischen Fragestellungen gibt es eine Reihe von festen Veranstaltungen im Curriculum. Dazu zählen u. a.:

Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer, Vorstellung des Programms
Rhetorikseminar
Analyse der Parteisituationen
Anforderungen moderner Wirtschafts- und Standortpolitik mit Themenauswahl für die Seminararbeiten
Zwei Sichtweise, eine Thematik: Wirtschaftspolitik aus Sicht von Ökonomen / aus Sicht der Politik
Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden/Landesvorsitzenden von Bündnis90/Die Grünen, FDP, SPD, CDU u.v.w.
Kommunalpolitik: Grundlagen, Verfahren, Abstimmungsprozesse
„Im Zentrum der Macht“ – Staatskanzlei Schleswig-Holstein
Workshop: „Meine erste Rede“ / Vorbereitung eigenen Reden
Kommunalpolitik: „Wie gewinne ich eine Direktwahl?“
Parlamentarischen Planspiel: Vorstellung der Seminararbeiten
Interessenvertretung von Verbänden
Fragestellungen der Minderheiten- und Integrationspolitik
Besuch Radio Schleswig-Holstein, NDR-Landesfunkhaus, sh:z-Druckzentrum
Gespräch mit der Landespressekonferenz
Gespräch & Austausch mit unterschiedlichen Landesministern
Live dabei: Besuch Unternehmertag und weitere Verbandstage

Darüber hinaus findet ein intensiver Austausch der parteiübergreifenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Für einen intensiven Diskurs ist stets gesorgt.